„Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gebracht,
etwas Kostbares und Einzigartiges.“ (Martin Buber)

Mein Arbeitsansatz

Arbeitsgrundsätze

Folgende Arbeitsgrundsätze und Haltungen sind mir bei meiner Arbeit, sowohl bei der Therapie und Beratung von Einzelnen, Paaren und Familien als auch der Arbeit mit Gruppen sehr, wichtig:

  • Vertrauen und Vertraulichkeit: Innerhalb eines geschützten Rahmens hat der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung höchste Priorität. Die Beratung/Therapie unterliegt der Schweigepflicht.

  • Wertschätzung und Dialog: Sie wissen am besten, was Ihnen gut tut in Ihrem Leben. Im Dialog werden gemeinsam mögliche neue hilfreiche Sichtweisen und Handlungsstrategien entdeckt statt Lösungen von außen vorgegeben.    

  • Ressourcen- und Lösungsorientierung: Ich unterstütze Sie dabei, den Blick wieder bewusst auf das Gelingende, die schönen Momente im eigenen Leben sowie Ihre bereits zahlreich vorhandenen Stärken und Lösungen zu richten.

In meiner Arbeit glaube ich daran, dass in jedem Menschen etwas  „Kostbares“ und „Einzigartiges“ steckt, das für Sie vielleicht im Moment gerade nicht sehr spürbar ist, das jedoch in der gemeinsamen Begegnung sowie in Ihrem Alltag wieder zum Vorschein kommen kann.

  • Auftrags- und Zielorientierung: Sie bestimmen selbst Ihren Auftrag und Ihre Zielsetzung für die Zusammenarbeit, d.h. die Auswahl der Themen, das Tempo und die Intensität der Therapie oder Beratung liegt allein bei Ihnen. Ich achte gemeinsam mit Ihnen darauf, dass Sie Ihren Auftrag und Ihre Zielsetzung nicht aus den Augen verlieren.
  • Kreativität und Erlebnisorientierung: Sie erhalten immer wieder kreative Einladungen, jenseits des Gesprächs mit erlebnisorientierten Methoden zu arbeiten. Dadurch können Sie neue Entdeckungen über sich selbst machen und eigene kreative Lösungen entwickeln.

  • Neugier und Neutralität: Ich bin neugierig auf alle Ihre Sichtweisen und werde Ihnen viele Fragen stellen, die Sie zu neuen Perspektiven anregen sollen. Ich verhalte mich neutral gegenüber allen Ideen und anwesenden Personen. Das heißt, dass ich keine Partei ergreifen und keine Ihrer Äußerungen und Ideen bewerten werde.

  • Kleine Veränderungsschritte und „Hausaufgaben“: Große Veränderungen passieren in vielen kleinen Schritten, die im Therapieprozess gewürdigt werden. Wenn Sie dies möchten, erhalten Sie von mir „Hausaufgaben“, mit denen Sie unsere Treffen nachbereiten und im Alltag Dinge beobachten und Neues ausprobieren können.